Vertragsgrundlagen

Einleitungstext für Vertragsgrundlagen. Maklervertrag und Maklervollmacht.




Maklervertrag

zwischen

Mandant

nachfolgend Mandant genannt

und dem Versicherungsmakler

ACN Assekuranz Contor Nord GmbH

nachfolgend ACN genannt



  1. Dieser Vertrag erstreckt sich auf die nachfolgend aufgeführten Versicherungsverträge und gilt auch für Verträge, die sich bereits in der Betreuung von ACN befinden oder über ACN abgeschlossen werden. ACN wird den Mandanten entsprechend seiner Bedürfnisse anlassbezogen beraten. Die Empfehlungen von ACN bei der Produktauswahl basieren insbesondere auf dem Preis-/ Leistungsverhältnis sowie seinen Service- und Schadenerfahrungen mit den Anbietern.

    Vetragsart: Versicherungsgesellschaft: Versicherungsschein-Nr:
         
         
         


  2. Der Mandant übernimmt folgende Pflichten:
    • Unterlagen und Angaben, die ACN zur Auftragsdurchführung benötigt, rechtzeitig zur Verfügung zu stellen
    • die Prüfung/ggf. Reaktion auf die (z.B. von ACN/vom Versicherer) zur Verfügung gestellten Informationen
    • ACN über neue Risiken oder Änderungen unaufgefordert und unverzüglich zu informieren
    • regelmäßige Kontaktaufnahme zwecks Überprüfung des Versicherungsschutzes oder bei Bedarf

  3. Die Haftung von ACN ist für den einzelnen Schadenfall auf die gesetzliche Mindestversicherungssumme sowie grob fahrlässige und vorsätzliche Pflichtverletzungen begrenzt. ACN haftet nicht für Erklärungen, die der Mandant gegenüber Dritten abgibt oder bei Verstoß gegen Nr. 2 des Vertrages. Die Haftung für Tätigkeiten, die sich über die Vermittlung hinaus ergeben, wird ausgeschlossen.

    ACN dokumentiert im gesetzlich erforderlichen Umfang die Beratung und stellt diese dem Mandanten unverzüglich zur Verfügung. Der Mandant verzichtet dabei auf  Inhalte der Dokumentation, die selbstverständlich sind. Widerspricht der Mandant dieser nicht unverzüglich, gilt sie als akzeptiert. Geht die Dokumentation dem Mandanten nicht zu, sollte er diese bei ACN einfordern. Die Pflichtinformationen (§11 VersVermV) hat der Mandant erhalten.
    Ansprüche auf Schadenersatz verjähren nach zwei Jahren. Die Frist beginnt mit Kenntnis des Mandanten von den Anspruch begründenden Umständen, mit Beendigung des Versicherungs- oder Maklervertrages. Ansprüche auf Schadenersatz können nicht an Dritte abgetreten werden.

  4. Der Mandant willigt ein, dass ihm ACN auch über das Vertragsverhältnis hinaus, Informationen zukommen lassen darf (z.B. telefonisch/ per eMail). Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

  5. Die Vergütung von ACN erfolgt durch den jeweiligen Versicherer. Ergänzende Absprachen sind gesondert zu vereinbaren.

  6. Die Parteien vereinbaren einvernehmlich für gerichtliche Auseinandersetzungen den Gerichtsstand Hamburg.

  7. Dieser Vertrag ist auf unbestimmte Zeit geschlossen, ist aber jederzeit schriftlich kündbar, insbesondere bei einer eventuellen. Rechtsnachfolge. Ein früher geschlossener Maklervertrag wird durch diesen ersetzt; ausgenommen hiervon bleibt ein ggf. geschlossener bAV-Dienstleistungsvertrag. ACN behält sich das Recht vor, den Maklervertrag nach billigem Ermessen zu ändern. Die Zustimmung des Mandanten gilt als erteilt, wenn ACN ihm die Änderung in Textform mitteilt und der Mandant dieser nicht innerhalb von zwei Monaten ab Zugang widerspricht.  Eine schriftliche Zustimmung ist nur dann erforderlich, wenn wesentliche Vertragsinhalte geändert werden. Der Mandant ist mit der Einstellung der jeweils aktuellen Version auf der Homepage von ACN ausdrücklich einverstanden.

  8. Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Textform. Sollten Teile dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so hat dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrags zur Folge. Die unwirksamen Regelungen sind durch Regelungen zu ersetzen, die dem angestrebten Zweck am ehesten entsprechen.


    Hamburg Datum:
       
    ______________________________ ______________________________
    ACN GmbH Mandant, ggf. Firmenstempel




Maklervollmacht

zwischen

Mandant

nachfolgend Mandant genannt

und dem Versicherungsmakler

ACN Assekuranz Contor Nord GmbH

nachfolgend ACN genannt



  1. Der Mandant bevollmächtigt ACN zur Vertretung in den beauftragten Versicherungsangelegenheiten.

  2. Diese Maklervollmacht umfasst insbesondere
    • die Prüfung von bestehendem oder neu abzuschließendem Versicherungsschutz auf eine bedarfsgerechte Vertragsgestaltung, insbesondere das Führen der Verhandlungen mit den Versicherern
    • die Vertretung des Mandanten gegenüber Versicherern und Kooperationspartnern, einschließlich der Entgegennahme und Abgabe von Willenserklärungen (inklusive Schweigepflichtentbindungs- und Datenschutzerklärungen)
    • den Neuabschluss, die Umdeckung, Änderung und Kündigung der jeweiligen Verträge
    • die Prüfung, Entgegennahme und Anerkennung der in § 7 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) und in der VVG-Informationspflichtenverordnung  genannten Informationen / Bedingungen im Namen des Mandanten
    • die Mitwirkung bei Schadensregulierung und Geltendmachung von Leistungen aus betreuten Verträgen
    • Erteilung und Widerruf von Untervollmachten zum Zwecke der Vertragserfüllung an andere Versicherungsvermittler oder Personen, die von Berufs wegen zur Verschwiegenheit verpflichtet sind. Andere Versicherungsvermittler sind u. a. Kooperationspartner wie VEMA e.G. in Heinersreuth oder maxpool in Hamburg. Die aktuelle Liste finden Sie auf www.acnonline.de/partner
    • die Erteilung und der Widerruf von SEPA-Lastschriftmandanten gegenüber dem Produktgeber
    • die Einleitung oder Beteiligung von Beschwerden bei der BaFin oder einer Ombudsstelle

  3. Datenschutzerklärung: Der Mandant willigt ein,
    • dass ACN im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) Daten (Personen-, Sach-, Gesundheits- und Religionsdaten) zur Auftragserfüllung erhebt, verwendet, speichert und übermittelt, z.B. digital per unverschlüsselter E-Mail. Der Mandant willigt insoweit ein, dass die von ACN angesprochenen Versicherer, Dienstleister und Kooperationspartner Daten im erforderlichen Umfang übermitteln, empfangen und speichern dürfen. Insbesondere Gesundheitsdaten des Mandanten dürfen zur Einholung von Stellungnahmen und Gutachten an und von ACN weitergegeben werden.
    • dass die Versicherungsgesellschaften, soweit dies zur ordnungsgemäßen Durchführung der Versicherungsangelegenheiten erforderlich ist, Vertrags-, Abrechnungs- und Leistungsdaten in gemeinsamen Datensammlungen führen und an ACN weitergeben. Der Mandant weist seine bestehenden Vertragspartner (z.B. Versicherer) an, die bekannten Daten an ACN weiterzuleiten.
    • dass Daten von Versicherungsgesellschaften, welche sich aus den Antragsunterlagen oder der Vertragsführung ergeben (z. B. Beiträge, Versicherungsfälle, Vertragsänderungen),  zur Abwicklung der Rückversicherung und zur Beurteilung des Risikos an Rückversicherungsgesellschaften  und, soweit es für die Klärung von Ansprüchen und zur Risikobeurteilung erforderlich ist, an andere Versicherungsgesellschaften oder ihren Verband übermittelt werden dürfen.  Diese Einwilligung gilt unabhängig vom  Zustandekommen eines Versicherungsvertrages und gilt auch für Überprüfungen anderweitig beantragter Versicherungsverträge oder künftiger Versicherungsanträge.
    • dass seine bekannten Daten im Rahmen dieses Vertragsverhältnisses im Falle der Übernahme von ACN durch einen Rechtsnachfolger gemäß den Bestimmungen des BDSG übermittelt werden dürfen, sofern der Mandant den Maklervertrag gemäß Ziffer 9, Satz 3 zuvor nicht fristlos gekündigt hat.


    Diese Datenschutzerklärung kann jederzeit ganz oder teilweise schriftlich für die Zukunft widerrufen werden.


       
    Datum: ___________________ ______________________________
      Mandant, ggf. Firmenstempel